15. Spieltag

SV Mettlach - SV Rot-Weiss Hasborn 2:1 (1:1)

Fußball-Saarlandligist SV Mettlach hat am Samstag das Kellerduell gegen den SV Hasborn knapp zu seinen Gunsten entschieden. Vor 170 Zuschauern im Mettlacher Stadion am Schwimmbad setzten sich die Hausherren mit 2:1 (1:1) durch. Das Team von Trainer Christoph Gläsner kletterte damit auf Rang 13 der Tabelle. „Unser Sieg war verdient“, erklärte Mettlachs Trainer Christoph Gläsner. Sein Hasborner Trainerkollege Bernd Gries, der vor 14 Tagen Mathäus Gornik abgelöst hatte, meinte kopfschüttelnd: „Wir haben 35 Minuten gut gespielt, nach dem Mettlacher Ausgleich war aber alles wie weggeblasen.“ Zunächst waren die Gäste in der Tat besser. Beflügelt vom frühen Führungstreffer durch Johannes Gemmel (vierte Minute) zeigte der Tabellendrittletzte eine ordentliche Vorstellung. Doch gegen Ende der ersten Hälfte fand Mettlach besser ins Spiel. Ausgerechnet der Ex-Hasborner Julian Scholler markierte in der 42. Minute den Ausgleich. Er traf nach einer Flanke von Patrick Heinz zum 1:1-Pausenstand. Sieben Minuten nach dem Seitenwechsel gelang Felix Klemmer aus dem Gewühl heraus das 2:1-Siegtor für die Gastgeber, denen damit ein immens wichtiger Erfolg gelang.

Auf Mettlach wartet nun ein schwieriges Auswärtsspiel. Am Sonntag, 15 Uhr, geht’s zum Tabellendritten VfB Dillingen.
(Quelle: Saarbrücker Zeitung vom 02.11.2017)