Spielbericht

Samstag, 08.10.2016

SG Lebach - SV Mettlach 4:0 (1:0)
Fußball-Saarlandligist SV Mettlach muss auch nach dem elften Spiel weiter auf den zweiten Saisonsieg warten. Am Samstag verlor der SV vor 150 Zuschauern bei der SG Lebach-Landsweiler mit 0:4 (0:1). „Dabei bin ich eigentlich mit einem guten Gefühl nach Lebach gefahren, weil wir im Abschluss-Training viele gute Aktionen hatten“, meinte SV-Trainer Christoph Gläsner stöhnend.
Mettlach bleibt nach der Niederlage weiter Tabellenletzter. Weil auch die Konkurrenz im Tabellenkeller kaum punktete, sind die Blau-Weißen aber weiterhin nur einen Zähler von einem Nichtabstiegsplatz entfernt. „Das ist für mich allerdings nur ein ganz schwacher Trost“, meinte Gläsner. Der Übungsleiter hatte nach dem schwachen Saisonstart Rang zehn bis zur Winterpause als Zwischenziel ausgegeben. Dort steht momentan Lebach-Landsweiler – mit zehn Punkten mehr als Mettlach.
Beim Aufsteiger geriet seine Mannschaft bereits in der achten Minute in Rückstand. Simon Ens traf nach Vorarbeit von Sascha Krauß. Zwei Minuten danach jubelte Mettlach über den vermeintlichen Ausgleichstreffer. Doch einem Tor von Christopher Wendel, der erstmals in dieser Saison von Beginn an spielte, wurde wegen einer Abseitsstellung die Anerkennung verweigert. Danach sahen die Besucher bis zur 70. Minute eine offene Partie. „Wir waren allerdings nach vorne nicht so durchschlagskräftig, wie ich es mir gewünscht hätte“, musste Gläsner zugeben. 20 Minuten vor dem Ende gelang Manuel Klotz das 2:0. Danach gingen bei Mettlach die Köpfe runter, und Johannes Biewer (78. Minute) sowie Krauß (82.) erhöhten auf 4:0.
Tore: 1:0 Simon Ens (8.), 2:0 Manuel Klotz (70.), 3:0 Johannes Biewer (78.), 4:0 Sascha Krauß (82.).

Quelle: Saarbrücker Zeitung vom 11.10.2016