1. FC Kaiserslautern besiegt SVM mit 3:0



3:0-Testspielsieg des 1. FC Kaiserslautern beim SV Mettlach

Der SV Mettlach hat das Testspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern mit 3:0 verloren. Vor 1.600 Zuschauern erzielten Danny Fuchs und zweimal Srdjan Lakic die Tore für die Mannschaft des 1. FC Kaiserslautern.

Der SV Mettlach wird in diesem Jahr 90 Jahre alt und hat sich als Höhepunkt des Jubiläumsjahres den 1. FC Kaiserslautern zu einem Freundschaftsspiel eingeladen. Für FCK-Cheftrainer Marco Kurz bot die Partie eine gute Gelegenheit, um am spielfreien Bundesligawochenende weitere Eindrücke seiner Jungs zu sammeln und zudem einigen Akteuren Einsatzzeit zu geben, die bisher noch nicht zum Zug gekommen sind.

So standen mit Oliver Kirch und Srdjan Lakic nur zwei Spieler in der Startelf, die auch beim 2:0-Triumph gegen Bayern München dabei waren. Ilian Micanski, Leon Jessen, Erwin Hoffer, Chadli Amri und Kevin Trapp sind derzeit mit ihren Nationalteams unterwegs. Ivo Ilicevic, Jan Moravek und Clemens Walch mussten mit kleineren Verletzungen passen. Dafür waren mit Torwart Marco Knaller, Jonas Marz, Andrew Wooten und Steven Zellner auch vier Akteure dabei, die ansonsten in der U23 am Ball sind.

Im Stadion am Schwimmbad waren die Roten Teufel natürlich von Beginn an klar tonangebend und versuchten ihre Angriffe über die Flügel aufzuziehen. So richtig gefährlich sollte es zunächst aber nicht werden. Ein Distanzschuss von Neuzugang Thanos Petsos nach einer guten Viertelstunde war zunächst die beste Gelegenheit für die Jungs vom Betzenberg. Noch knapper war es wenige Minuten später bei einem Schuss von der Strafraumgrenze von Bastian Schulz, ehe dann Danny Fuchs einen feinen Alleingang souverän zur 1:0-Pausenführung abschloss (30.).

Zu Beginn der zweiten 45 Minuten schickte Chefcoach Marco Kurz zunächst noch die selben elf Spieler wie in der ersten Halbzeit aufs Feld. Und die mussten sich zunächst der besten Möglichkeit der tapferen Gastgeber erwehren, als sich Salvatore Frenda in der 47. Minute gekonnt durchsetzte, in FCK-Keeper Marco Knaller aber seinen Meister fand. Ansonsten spielte sich das Geschehen fast ausnahmslos in der Hälfte der Saarländer ab. Andrew Wooten, Oliver Kirch und Srdjan Lakic hatten zunächst aber kein Schussglück oder scheiterten am guten SVM-Torhüter Alessandro Amella. Nach einer gelungenen Kombination über links durch die eingewechselten Stiven Rivic und Alex Bugera machte es Lakic dann besser und erzielte zunächst das 2:0 (74.), bevor er nach einer weiteren gelungenen Vorarbeit von Rivic auch zum 3:0-Endstand erfolgreich war (83.).

FCK: Knaller - Correia, Abel, Simunek (Bugera), Marz - Schulz, Petsos (Rivic), Kirch, Fuchs - Lakic (Zellner), Wooten

SV Mettlach: Hennen (Amella) - Reiter (Kremer), Kiefer, Federmeyer (Lion, F.), Heinz - Burger (Lion, P.), Schug (Ritza), Hurter, Frenda (Lo Porto) - Andres (Weinandy), Will (Blazey)

Zuschauer: 1.600